Team HandbALL und A-Jugend: Saison bleibt unterbrochen

Der DHB und die zuständigen Spielkommissionen haben die Verantwortlichen der Drittligisten und der A-Jugend Bundesliga-Teams am gestrigen Dienstag darüber informiert, dass die Unterbrechnung des Spielbetriebes bis zum 31.01.2021 verlängert wird. Der zuvor angedachte Neustart am Wochenende 09./10.01.2021 kann aktuell nicht gehalten werden.

"Es ist wirklich schade, dass wir den Neustart erneut verschieben müssen, aber es ist die einzig logische und richtige Entscheidung in Anbetracht der aktuellen Lage", so das erste Statement von Andreas Blüsse und Andreas Sukop, den beiden Geschäftsführern des Drittligisten Team HandbALL. "So lange die Fallzahlen und der Inzidenzwert so hoch sind, ist ein normaler Trainingsbetrieb gar nicht möglich. Die Gesundheit steht an oberster Stelle. Für einen möglichen Neustart brauchen wir drei bis vier Wochen Vorlauf, um die Jungs wieder in den Wettkampfmodus zu bekommen. Ohne diesen Vorlauf sind Verletzungen vorprogrammiert", begrüßen die beiden Geschäftsführer die Verschiebung auf Ende Januar. Eine Meinung, der sich auf TBV-Nachwuchskoordinator Christian Plesser für das A-Jugend-Bundesligateam von Handball Lemgo voll und ganz anschließt.

Wie eine Fortführung der Saison aussehen wird, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Die Spielkommission berät derzeit über mögliche Spiel-Modi, um die Saison 20/21 weiterführen zu können.

Menu
Lädt...
TOP