TBV international

Das neue Jahr hat begonnen und damit rückt das internationale Großereignis, die Handball-WM in Ägypten vom 14. bis 31. Januar, immer näher. Doch zuvor stehen zwischen Neujahr und WM-Auftakt noch EM-Qualifikationsspiele sowie der EHF Euro Cup 2022 für diverse Nationen an. Auch einige TBV-Spieler sind zu ihren Nationalmannschaften eingeladen.

Fragezeichen bleiben natürlich aufgrund der Pandemielage, nach aktuellem Stand sehen die Nominierungen und Planungen der einzelnen Teams, in die TBV-Spieler eingebunden sind, jedoch wie folgt aus:

Bjarki Már Elísson für Island
Der Lemgoer Linksaußen wurde von Nationaltrainer Guðmundur Guðmundsson für zwei Spiele in der EM-Qualifikation und für die Weltmeisterschaft 2021 nominiert. Die Isländer kommen am 2. Januar zusammen, trainieren zunächst in der Heimat und fliegen am 4. Januar nach Portugal, wo am 6. Januar um 19.30 Uhr das erste Spiel der EM-Qualifikationsspiel stattfindet. Am nächsten Tag geht es zurück nach Island, am 10. Januar um 16 Uhr folgt EM-Quali-Spiel Nr. 2 gegen Portugal und schon einen Tag später geht die Reise nach Ägypten zur WM.

Das WM-Programm für Island (Vorrunde Gruppe F):
Donnerstag, 14. Januar 2021: Island – Portugal (21.30 Uhr)
Samstag, 16. Januar 2021: Island – Algerien (21.30 Uhr)
Montag, 18. Januar 2021: Island – Marokko (21.30 Uhr)

Jonathan Carlsbogård und Peter Johannesson für Schweden
Ebenfalls am 2. Januar kommt die schwedische Nationalmannschaft zusammen, mit dabei in Eskilstuna sind TBV-Keeper Peter Johannesson und Rückraumspieler Jonathan Carlsbogård, der z.Zt. zwar noch an einer Handverletzung laboriert, aber im Januar vorrausichtlich wieder fit sein wird. Andreas Cederholm ist für den Reservekader nominiert. 18 Spieler hat Nationaltrainer Glenn Solberg aufgestellt, muss seinen Kader für die EM-Quali-Spiele und die anschließende WM aber noch um zwei Spieler reduzieren.

Das Programm der Schweden sieht wie folgt aus:
Mittwoch, 6. Januar 2021: EM-Quali-Spiel (A) gegen Montenegro (18 Uhr in Podgorica)
Samstag, 9. Januar 2021: EM-Quali-Spiel (H) gegen Montenegro (16 Uhr in Eskilstuna)
Dienstag, 12. Januar 2021: Abreise zur WM nach Ägypten
Donnerstag, 14. Januar 2021: Schweden- Tschechien (21.30 Uhr)
Samstag, 16. Januar 2021: Chile – Schweden (21.30 Uhr)
Montag, 18. Januar 2021: Schweden – Ägypten (19.00 Uhr)

Gedeón Guardiola für Spanien
Erst gestern hat Trainer Jordi Ribera die offiziellen Nominierungen für die spanische Nationalmannschaft bekanntgegeben. Als Europameister müssen sich die "Hispanos" nicht für die EM 2022 qualifizieren, sie nehmen jedoch vor der WM am EHF Euro Cup 2022 teil und spielen zunächst auswärts gegen Kroatien (Di., 05.01.21, 17.15 Uhr in Porec) und anschließend zuhause (Sa., 09.01.21, 20.00 Uhr in Madrid).

Das WM-Programm für Spanien (Vorrunde Gruppe B):
Freitag, 15. Januar 2021: Spanien - Brasilien (19.00 Uhr)
Sonntag, 17. Januar 2021: Polen - Spanien (21.30 Uhr)
Dienstag, 19. Januar 2021: Spanien - Tunesien (19.00 Uhr)

Bobby Schagen, Dani Baijens, Mark van den Beucken und Niko Blaauw für die Niederlande
Rechtsaußen Bobby Schagen, Rückraumspieler Dani Baijens und Torwart Mark van den Beucken stehen im 18-köpfigen Kader der Niederlande, der zu den Spielen später noch auf 16 Spieler reduziert wird. Die Niederländer kamen am 2. Januar morgens in Arnhem zusammen. Mit dabei ist auch der nachnominierte Niko Blaauw (Team HandbALL), der zuletzt bereits einige Einsätze bei den TBV-Porfis verzeichnen konnte.
Nach dem obligatorischen PCR-Test finden an den Folgetagen Trainingseinheiten statt. Am Mittwoch, 6. Januar 2021, geht es zu Hause im Topsportcentrum Almere in Sachen EM-Qualifikation um 20 Uhr gegen Slowenien. Am 8. Januar fliegt das Team von Bondscoach Erlingur Richardsson dann nach Slowenien, wo das zweite Aufeinandertreffen für Sonntag, 10. Januar 2021, 20 Uhr geplant ist. Die Niederlande sind nicht für die WM qualifiziert, so dass Schagen, Baijens und van den Beucken anschließend wieder nach Lemgo zurückkehren werden.

Alexander Reimann beim U21-Lehrgang
Bundestrainer Martin Heuberger hat TBV-Linksaußen Alexander Reimann zum U21-Lehrgang in Warendorf eingeladen. Derzeit laboriert der 20-Jährige noch an einer Knieverletzung und hofft, diese rechtzeitig bis zum Lehrgangsstart am 6. Januar 2021 auskuriert zu haben. Fast eine Woche ist die U21 dann zusammen, der Lehrgang endet am 12. Januar.

 

 

Menu
Lädt...
TOP