TBV dankt Sponsoren und Dauerkarteninhabern

Nach wie vor hat die Pandemie die ganze Welt voll im Griff, nach wie vor beeinträchtigt sie unser gesamtes Leben und damit auch unseren Sport, wie wir ihn bis vor einem Jahr kannten. Volle Hallen? Fehlanzeige! Und teilweise können auch Werbeleistungen der Partner und Sponsoren nicht in vollem Umfang umgesetzt werden, selbst wenn bereits durch TV-relevante Banner auf den Tribünen, LED-Bandenwerbung oder andere Maßnahmen Alternativen gefunden wurden.

Für die Verantwortlichen des TBV Lemgo Lippe ist und bleibt die Unterstützung der Sponsoren und der Dauerkarteninhaber alles andere als selbstverständlich. Die gelebte Solidarität ganz nach dem TBV-Motto „Gemeinsam.Stark.“ verdient höchsten Respekt und Anerkennung. Nicht nur mit Worten, sondern auch mit Taten und mit deutlich sichtbaren Zeichen.

In der Ausgabe der Lippischen Landeszeitung von Samstag, den 13. Februar 2021, war bereits eine Doppelseite zu sehen, mit der sich der lippische Handball-Bundesligist bei all seinen Werbepartnern für die positive und treue Unterstützung bedankt und deren Logos präsentiert. Ergänzt wird dies jetzt noch durch eine soeben gestartete Großplakat-Aktion an zahlreichen Standorten in der Region Lippe und darüber hinaus, mit der sich der TBV bei seinen Sponsoren für die Solidarität und Mithilfe bedankt und diese starken Partnerschaften nach außen trägt.

Große Solidarität auch von Dauerkarteninhabern

Viele TBV-Anhänger haben sich seit dem Frühjahr 2020 bereits an der „Blau-weißen Mauer“ beteiligt und demonstrieren auch jetzt wieder den großen Zusammenhalt in schwierigen Zeiten. Eine ganze Reihe von TBV-Dauerkarteninhabern haben zuletzt - in der Saison 20/21 - auf die Erstattung der Spiele in der laufenden Saison verzichtet, an denen sie wegen der Corona-Auflagen nicht teilnehmen konnten. „Wir wissen diese Großzügigkeit sehr zu schätzen“, sind sich die TBV-Geschäftsführer Ulrich Kaltenborn und Jörg Zereike einig.

Als ein Zeichen des Danks haben diese Dauerkarteninhaber jetzt neben einem Anschreiben eine exklusive Urkunde erhalten, die von Spielern und Trainern original signiert wurde.

„Wir freuen uns sehr auf die Zeit, wenn Besuche unserer Heimspiele wieder möglich sind und wir die spannende und packende Atmosphäre in der Phoenix Contact-Arena wieder zusammen mit unseren Partnern, Dauerkarteninhabern und allen anderen Zuschauern erleben und genießen können“, konstatieren die beiden Geschäftsführer.

Menu
Lädt...
TOP