Sander-Firmengruppe baut Engagement beim TBV aus

Netzwerken im Partnerkreis und zugleich mit der Familie einen spannenden Nachmittag bzw. Abend in der Phoenix Contact-Arena verbringen, Vincent Sander verbindet beim TBV gern Berufliches und Privates miteinander. Auch seine Geschäftsfreunde und Kollegen freuen sich über die Möglichkeit, mal an einem TBV-Heimspiel teilzunehmen und die besondere Atmosphäre vor, während und nach den Spielen im Rahmen des TBV-Partnerkreises zu erleben.

„Wir sind mit der Sander-Firmengruppe bereits seit Jahren Partner des TBV Lemgo Lippe“, konstatiert Vincent Sander, dessen Detmolder Firmengruppe im Immobilienbereich tätig ist. „Der TBV ist für uns nicht nur ein hervorragender Markenbotschafter, sondern vor allem auch ein bekannter und wertvoller Teil unserer Region und somit ein Faktor für die Lebensqualität in Lippe.“

Als TBV-Geschäftsführer Ulrich Kaltenborn im Frühjahr mit den Sponsoren und Partnern Kontakt aufnahm, um über deren Engagement beim lippischen Bundesligisten in der Saison 2020/2021 zu sprechen, traf dies ziemlich genau den Zeitpunkt des ersten Lockdowns aufgrund der Corona-Pandemie. Vincent Sander sah darin jedoch keinen Grund, das Gespräch mit dem TBV nicht stattfinden zu lassen: „Uns geht es wirtschaftlich gut, wir sind gesund und leben in einer tollen Region, das darf auch gern in Zukunft so sein.“

Daher war ein weiteres Engagement beim TBV Lemgo Lippe für Vincent Sander gar keine Frage, sondern eine Selbstverständlichkeit, und er hat dieses Engagement mit seiner Firmengruppe nicht nur verlängert, sondern sogar erweitert und somit sein Sponsoren-Budget beim TBV trotz der Krisenzeit deutlich erhöht. Seit Beginn der Saison 20/21 ist das Logo der Firmengruppe deutlich sichtbar auf dem Rücken der TBV-Trikots bei jedem Spiel präsent.

Und auch, wenn Sander das Netzwerken und die Spannung in der Arena aktuell schon sehr vermisst, kamen für ihn die Geisterspiele nicht überraschend, sondern waren vielmehr eine logische Konsequenz der Pandemie, mit denen er beim Unterschreiben des neuen Sponsorenvertrags bereits gerechnet hatte.

„Wir sind natürlich sehr froh, wenn uns Partner in dieser schwierigen Zeit die Treue halten und dann ihr Engagement wie die Sander-Firmengruppe sogar noch ausbauen“, freut sich TBV-Geschäftsführer Ulrich Kaltenborn. „Das sind starke Signale, die uns Mut machen und uns natürlich auch entscheidend weiterhelfen. Gemeinsam.Stark. Unser Motto passt auch hier perfekt und wir sind sicher, dass es gerade dieser Zusammenhalt ist, der uns alle die Corona-Krise und ihre Folgen gut bewältigen lässt. Viele unserer Partner stehen uns weiter zur Seite wie Vincent Sander und seine Unternehmen, dafür sind wir sehr dankbar.“

Foto (v.l.n.r.): Vincent Sander, Andrej Kogut, Ulrich Kaltenborn

Menu
Lädt...
TOP