Rund um den Spieltag GWD Minden

Es wird voll, richtig voll am Sonntag in der Phoenix Contact-Arena, wenn es ab 16 Uhr im OWL-Derby gegen GWD Minden um zwei wichtige Punkte.  Vor dem sportlichen Vorbericht kommen hier die Informationen rund um das Spiel:

Öffnungszeiten: Die TBV-Geschäftsstelle hat heute und morgen von 9 bis 13 und von 14 bis 17 Uhr geöffnet, am Samstagmorgen von 9 bis 13 Uhr. Die Tageskasse im Eingangsbereich der Phoenix Contact-Arena öffnet am Sonntag um 14.30 Uhr.

Tickets: Im Unterrang sind nur noch sehr wenig Sitzplätze verfügbar, zumeist nur noch Einzelplätze. Nach aktuellem Stand gibt es nur noch knapp 180 Stehplatztickets. Wer das Spiel am Sonntag live in der Halle erleben möchte und noch keine Eintrittskarte hat, sollte mit dem Kauf eines Tickets nicht mehr lange zögern und die Vorverkaufsstellen nutzen. Ob es am Sonntag an der Tageskasse noch Tickets geben wird, lässt sich aktuell nicht genau vorhersagen.

KiTa Wilde Wiese: Die Kindertagesstätte Wilde Wiese aus Lemgo präsentiert sich im Eingangsbereich der Phoenix Contact-Arena und sammelt Spenden für ein ganz besonderes Projekt. Nach dem Handwerkerfest mit allen Familien und lippischen Handwerksbetrieben im letzten Sommer hat sich die KiTa für das Projekt „Das besondere Handwerk“ entschieden und mit Ton und Lehm gearbeitet. Nun möchte die KiTa gemeinsam mit Eltern, Kindern und einem Ofenbauer ein kleines Backhaus auf dem KiTa-Gelände bauen und darin selbst Backwaren herstellen. TBV-Besucher, die einen kleinen oder größeren Obolus spenden, sollen nicht leer ausgehen und dürfen, wenn sie mögen, Selfies mit aufwendig kostümierten Star Wars-Darstellern der „Endor Base Star Wars Fans“ machen, der seinerseits den gemeinnützigen Verein „Hope and Magic“ unterstützt.

Spenden für die kleine Ida: Bereits beim letzten Spiel gab es Sammelboxen, in denen Spenden für die Tochter des kürzlich viel zu früh verstorbenen Drittliga-Torwarts Andreas Tesch gesammelt wurden. Oliver Tesch, der Bruder des Verstorbenen und vielen als ehemaliger Bundesliga-Profi – u.a. von GWD Minden - und aktueller Spieler des TuS Spenge bekannt, hat eine Hilfsaktion für die Familie seines Bruders ins Leben gerufen. Auf Wunsch vieler Zuschauer, die beim letzten Spiel keine Gelegenheit zu spenden hatten, wird diese Aktion am Sonntag noch einmal wiederholt. Die Spendenbox und Informationsflyer finden sich am Fanstand auf der Bewirtungsebene hinter Block A.

Einlaufmannschaften: Mit dem TBV läuft die E-Jugend des TV Großenmarpe ein, GWD Minden wird begleitet von einer Jugendmannschaft der HSG Gütersloh.

Halbzeit-Show: Passend zum TBV-Pokal-Motto „Die Rückkehr der Jedi-Lipper“ treten in der Halbzeit die Star Wars-Darsteller der „Endor Base Star Wars Fans“ auf, außerdem unterhält Julian Lienekampf die Zuschauer mit Live-Musik.

Fan-Talk: 15 Minuten nach Spielende stehen Christian Klimek und Jari Lemke bei Hallensprecher Sascha Quisbrock Rede und Antwort. Wie gewohnt können Fans ihre Fragen, die Sascha den beiden Spielern stellen soll, am Freitag vorab über die TBV-Instagram-Story stellen.

Stadtbusse: Die Stadtbusse, die mit den TBV-Eintrittskarten kostenlos genutzt werden können, starten 60 Minuten vor Spielbeginn ab den Endpunkten der Linien (ab Talle 75 Minuten vorher) und fahren ca. 30 Minuten nach Spielende zurück.

Parksituation: Das neue Parkhaus neben der Phoenix Contact-Arena auf dem ehemaligen Gelände des TBV-VIP-Parkplatzes ist fertiggestellt. Ein Teil des neuen Parkhauses ist für VIP-Gäste reserviert (Freifläche außen und Teile der unteren Etage sowie die obere Etage), die anderen und insgesamt größeren Bereiche sind frei und kostenlos nutzbar. Wegen der hohen Ticketnachfrage muss am Sonntag damit gerechnet werden, dass diese frei nutzbaren Plätze im Parkhaus relativ schnell belegt sein werden. Auf dem Gelände der Technischen Hochschule stehen für TBV-Zuschauer weitere kostenlose Parkplätze in großer Anzahl zur Verfügung.

 

 

Menu
Lädt...
TOP