Peter Johannesson verlängert vorzeitig

Kurz nach dem Ende der Bundesligasaison 2018/19 hat der TBV Lemgo Lippe weitere Weichen in Richtung Zukunft gestellt und den Vertrag mit Torwart Peter Johannesson erneut vorzeitig verlängert. Der Schwede spielt seit der Saison 2017/18 für die Lipper, sein ursprünglich für zwei Jahre laufender Vertrag war bereits im letzten Jahr vorzeitig bis 2021 verlängert worden. Johannesson und der TBV haben sich jetzt auf eine weitere Verlängerung der Laufzeit bis zum 30.06.2022 geeinigt. 

„Ich wiederhole gern, was ich bereits im letzten Jahr nach der ersten Vertragsverlängerung mit Peter gesagt habe“, kommentiert TBV-Geschäftsführer Jörg Zereike diese für den TBV sehr positive Personalmeldung. „Zusammen mit Piotr Wyszomirski bildet Peter ein sehr gutes Gespann, die Abstimmung mit der Abwehr funktioniert bestens und er passt sowohl menschlich als auch sportlich hervorragend zum TBV. Mit einem Torwart, der mit seiner Entwicklung sicher noch nicht am Ende ist und bereits jetzt mit seinen Paraden zu den Top Ten der Liga gehört und zudem eine Quote von über 30 % hat, verlängert man sehr gern.“

Dem kann TBV-Trainer Florian Kehrmann nur zustimmen: „Peter hat sehr viel Ehrgeiz, er will immer das Maximale erreichen und immer besser werden. Es ist ein sehr gutes Signal, wenn sich so ein starker Rückhalt langfristig an den Verein bindet, gemeinsam haben wir noch einiges vor. Wir haben in den letzten beiden Jahren gesehen, wie wertvoll eine stabile Abwehr mit einem guten Torwart dahinter ist, und es freut mich, dass wir noch drei Jahre auf Peter zählen können.“

„Ich fühle mich in Lemgo einfach rundum wohl“, meint Peter Johannesson selbst, der vor kurzem seinen 27. Geburtstag feierte. „Die Atmosphäre in der Halle ist fantastisch, das Team großartig und auch das Umfeld ist wirklich prima. Für mich sind das ganz wichtige Voraussetzungen, um erfolgreich Handball spielen zu können, und ich freue mich, dass ich noch ein paar Jahre Teil dieser Mannschaft sein werde.“

 

 

Menu
Lädt...
TOP