Neubesetzung der TBV-Pressestelle

Zu Beginn des neuen Jahres wird es einen Wechsel in der TBV-Geschäftsstelle geben: Kerstin Diekmann, bisher zuständig für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, wird den Verein nach mehr als 18 Jahren in Kürze auf eigenen Wunsch verlassen. Ihr Nachfolger wird Lennart Hundertmark, der seine Tätigkeit am 1. Februar aufnimmt.

„Unser Dank gilt Kerstin Diekmann für ihre hervorragenden Leistungen in den mehr als 18 Jahren, ihr Know-how wird nur schwer zu kompensieren sein“, so TBV-Geschäftsführer Ulrich Kaltenborn. „Wir wünschen ihr alles Gute für die neue Herausforderung.“

Ihr Nachfolger Lennart Hundertmark kommt von der HSG Blomberg-Lippe. Dort war der 29-Jährige, der nach dem Abitur das Studium der Angewandten Sportwissenschaften an der Uni Paderborn mit dem Bachelor abgeschlossen hat, seit Mai 2019 als Leiter Medien und Or­ganisation tätig.

„Wir freuen uns, mit Lennart Hundertmark einen Ersatz für die ausgeschriebene Stelle gefunden zu haben und sind überzeugt, mit ihm einen zum Team passenden Nachfolger gefunden zu haben“, so Kaltenborn. „Er kennt die Umgebung, die Redaktionen und kommt aus dem Handball, das alles sind beste Voraussetzungen, sich schnell einzuarbeiten. Gleichzeitig möchten wir an dieser Stelle auch Torben Kietsch, dem Geschäftsführer der HSG Blomberg-Lippe, danken, der einen schnellen Wechsel möglich gemacht hat.“

„Ich freue mich auf die neue Herausforderung beim TBV“, äußert sich Hundertmark selbst. „Seit meiner frühen Jugend bin ich dem Verein verbunden - nun ein kleiner Teil des Teams zu werden und den TBV ab Februar medial nach außen darstellen zu dürfen, macht mich stolz. Auch wenn bis dahin noch ein spannender und ereignisreicher Monat bevorsteht, möchte ich der HSG Blomberg-Lippe und insbesondere Torben Kietsch an dieser Stelle schon einmal für die vielen Erfahrungen und das große entgegengebrachte Vertrauen in den letzten Jahren danken.“

Foto: HSG Blomberg-Lippe

Menu
Lädt...
TOP