Lukas Zerbe für Deutschland

Gerade als der TBV am Check-in-Schalter für den Flug nach Nantes am Amsterdamer Flughafen Schiphol anstand, kam die Nachricht, dass Lukas Zerbe noch woanders eingecheckt hat: bei der deutschen Nationalmannschaft! Bundestrainer Alfred Gislason hat den Lemgoer Rechtsaußen für die Länderspiele gegen Portugal Anfang November nominiert, bei denen Zerbe zum ersten Mal das Trikot mit dem Adler auf der Brust tragen wird.

Die Freude bei Zerbe, der zuerst einmal seine Familie und Freundin informierte, war sichtlich groß, ebenso wie bei allen anderen Mitgliedern der TBV-Delegation, die dem Lemgoer Eigengewächs diesen Erfolg von Herzen gönnten und gratulierten.

Am Montag, den 1. November 2021, einen Tag nach dem TBV-Heimspiel gegen die Füchse Berlin (Sonntag, 31. Oktober 2021, 16 Uhr) startet für den 25-Jährigen das Abenteuer Nationalmannschaft in der Landeshauptstadt von NRW. Auf dem Programm stehen Einkleidung und die erste Trainingseinheit, der in denen nächsten Tagen mehrere weitere folgen, meist zweimal täglich. Am Freitag, den 5. November zieht es den DHB-Tross nach Luxemburg, wo abends um 20.15 Uhr das erste Länderspiel gegen Portugal angepfiffen wird, anschließend geht es mit dem Bus zurück nach Düsseldorf. Am Sonntag, 7. November 2021, folgt das zweite Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften beim „Tag des Handballs“ im PSD Bank Dome in Düsseldorf. Anwurf ist dann um 15.00 Uhr.

„Mit diesem Kreis möchten wir den Umbruch starten“, äußert sich Axel Kromer, Vorstand Sport des Deutschen Handballbundes, auf der DHB-Webseite. „Alfred hat durchweg Spieler nominiert, von denen wir erwarten, dass sie bereits bei der kommenden Europameisterschaft zentrale Rollen übernehmen können. In die Zusammenstellung des EM-Kaders werden die Eindrücke des kommenden Lehrgangs, aber natürlich auch die Leistungen in den Vereinsspielen der kommenden Wochen einfließen. Alle Türen werden weiter in beide Richtungen geöffnet sein.“ 

„Vielleicht überrascht dieses Aufgebot Außenstehende – für uns ist die Nominierung nur konsequent. Dieser Kader spiegelt aktuelles Leistungsvermögen und Perspektive wider“, sagt Gislason. „Wir möchten mehr in die Breite kommen, neue Konkurrenz schaffen und in der Auswahl flexibler werden. Ich freue mich sehr auf die Arbeit mit dieser Mannschaft.“ 

Das Aufgebot des DHB-Teams:
Tor: Joel Birlehm (SC DHfK Leipzig), Till Klimpke (HSG Wetzlar) 
Feld: Marcel Schiller (Frisch Auf Göppingen), Lukas Mertens (SC Magdeburg), Sebastian Heymann (Frisch Auf Göppingen), Paul Drux (Füchse Berlin), Hendrik Wagner (Eulen Ludwigshafen), Philipp Weber (SC Magdeburg), Juri Knorr (Rhein-Neckar Löwen), Luca Witzke (SC DHfK Leipzig), Julian Köster (VfL Gummersbach), Simon Ernst (SC DHfK Leipzig), Fabian Wiede (Füchse Berlin), David Schmidt (Bergischer HC), Timo Kastening (MT Melsungen), Lukas Zerbe (TBV Lemgo), Johannes Golla (SG Flensburg-Handewitt), Jannik Kohlbacher (Rhein-Neckar Löwen), Patrick Wiencek (THW Kiel) 

Menu
Lädt...
TOP