Letztes Spiel des Jahres – Team HandbALL empfängt LIT

„Nach dem Sieg am letzten Wochenende beim ATSV Habenhausen nehmen wir viel Selbstvertrauen mit in das Duell gegen LIT“, wollen die Jungs vom Team HandbALL um Trainer Matthias Struck im Kampf um Platz sechs nachlegen und mit einem Sieg in die Weihnachtspause gehen. Anwurf ist um 18 Uhr in der wineo-ARENA, es gilt die 2G-Regel und Maskenpflicht, auch am Sitzplatz.

Der diesjährige Modus macht es möglich: Schon wieder gibt es ein spannendes Derby in der 3. Liga. Die Lipper empfangen die Ostwestfalen zum Rückspiel in der heimischen Arena. Im Hinspiel ging das Team HandbALL als knapper Sieger von der Platte. Per Kempa-Trick erzielte Niko Blaauw das wichtige 31:29, was schlussendlich im zweiten Spiel für den ersten Saisonsieg reichte. „Schon das Hinspiel war ein heißes Derby gegen die Jungs aus Nordhemmern und wir freuen uns natürlich auch jetzt wieder auf diese Partie“, so Matthias Struck.

Das Rückspiel zwischen den beiden Bundesliga-Nachwuchsteams, denn LIT ist durch die Kooperation mit dem TuS N-Lübbecke seit einiger Zeit die zweite Mannschaft des Bundesliga-Aufsteigers aus dem Mühlenkreis, ist nunmehr Spiel Nummer 14 für das Team HandbALL, sowie Partie zwölf für LIT. Die Jungs von Matthias Struck, der unlängst seinen Vertrag beim Team HandbALL verlängert hat, wollen natürlich vor eigenem Publikum den Sieg und freuen sich auf eine tolle Unterstützung zum Jahresausklang.

„Wir freuen uns auf ein heißes Derby gegen LIT“, blickt der THL-Coach auf das Spiel voraus. „Wir werden nochmal alles, was geht, reinschmeißen und wollen unbedingt nochmal mit den Fans im Rücken und einer guten Stimmung in der wineo-ARENA die zwei Punkte gewinnen. Die Mannschaft ist richtig heiß drauf!“

Am letzten Sonntag trat LIT gegen den OHV Aurich an. Bis zehn Minuten vor Schluss lagen die Ostwestfalen, bei denen wie schon bei der knappen Niederlage gegen Hamm Marvin Mundus und Marek Nissen aus dem Bundesligakader eingesetzt wurden, gegen die Ostfriesen noch mit vier Toren vorne. In den letzten zehn Minuten kassierte LIT aber einen 2:8-Lauf gehen sich. Aurich drehte auf und siegte am Ende dennoch.

„Egal wer gegen uns aufläuft, wir wollen unbedingt dieses Spiel gewinnen und mit einem Sieg und einem richtig guten Gefühl in die Weihnachtpause und den Jahreswechsel gehen“, so Matthias Struck abschließend.

Um Einlass zum Spiel zu erhalten müssen alle Fans ab 16 Jahren die 2G-Regel (geimpft oder genesen) erfüllen (Nachweis inkl. Lichtbilddokument, entsprechende Ausnahmen für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahren) und es muss während des kompletten Aufenthalts in der Halle auch am Sitzplatz während des Spiels eine medizinische Maske getragen werden. Die Maskenpflicht gilt für alle Besucher ab dem schulpflichtigen Alter.

Foto: Max Grote/grote-fotografie.de

Menu
Lädt...
TOP