GS Brake am Schloss 1 gewinnt Knax Kids Cup 2019

Am heutigen Montag war die Phoenix Contact-Arena wieder fest in Kinderhand, genauer gesagt in der Hand der lippischen Grundschüler, die dort ihre Handball-Kreismeisterschaft austrugen.

TBV-Nachwuchskoordinator Christian Plesser freute sich über die Rekord-Teilnehmerzahl von 14 Grundschulen. Den Kampf um den Titel bestritten die Grundschulen Ahornstraße, In der Senne Augustdorf, Kampstraße, Bösingfeld, Knetterheide, Detmold-Hiddesen, Reelkirchen, Elkenbreder Weg, Am Weinberg Blomberg, Brake Am Schloss 1 und 2, Rischenau, Freiligrathschule Detmold und Kirchheide.

Bereits um 7.30 Uhr versammelte Plesser sein Helfer-Team bestehend aus Lara Watermann (TBV-Geschäftsstelle), Thore Oetjen, Christian Herz, Moritz Jebram, Marvin Panofen, Julius Rose und Franz Holznagel, um Kabinen, Kaffeebar für die Eltern und Obststation für die Kinder herzurichten und die letzten organisatorischen Aufgaben zu erledigen. Später kamen noch Nina Diekmann und Andreas Hartig hinzu, der eine ganze Reihe von Spielen als Schiedsrichter leitete. Um 8.30 Uhr waren alle Mannschaften in der Phoenix Contact-Arena versammelt und um 9.00 Uhr startete das Turnier.

Gespielt wurde zunächst in zwei Gruppen à sieben Mannschaften im Modus Jeder-gegen-Jeden mit einer Spielzeit von je acht Minuten. Nach Abschluss der Gruppenphase spielten die jeweils Drittplatzierten der beiden Gruppen spielten um die Plätze 5 und 6, hier hatte die GS Am Weinberg Blomberg die Nase vorn vor dem letztjährigen Gewinner, der GS Kampstraße. Zuvor hatten die jeweils Erst- und Zweitplatzierten ihre Halbfinalspiele ausgetragen. Im ersten Finale setzte sich die GS Kirchheide gegen die GS Reelkirchen durch, im zweiten Finale behielt die GS Brake am Schloss 1 gegen die GS Knetterheide die Oberhand. Das anschließende Spiel um Platz 3 entschied die GS Reelkirchen für sich, im Finale sahen die zahlreichen Zuschauer einen klaren Sieg der GS Brake am Schloss 1 gegen die GS Kirchheide.

Die Siegerehrung übernahmen Christoph Vieregge, Leiter Kommunikation der Sparkasse Lemgo, Schulrätin Anke Freytag, TBV Lemgo Geschäftsführer Ulrich Kaltenborn und TBV-Nachwuchskoordinator Christian Plesser. Sie übereichten allen teilnehmenden Schulen Urkunden und dem Gewinnerteam den Wanderpokal. Außerdem erhielt alle Schülerinnen und Schüler noch Teilnehmerurkunden.

Zur großen Freude der Kinder waren auch die TBV-Profis Piotr Wyszomirski, Isaias Guardiola, Robin Hübscher, Christian Klimek, Dominik Ebner, Dani Baijens und Peter Johannesson eingebunden, fungierten als Schiedsrichter, gaben Autogramme und stellten sich wie Baijens und Johannesson den Fragen der Grundschüler. „Wie viel PS hat dein Auto? Was war dein höchster Sieg? Bist du verheiratet?“ Mit viel Humor beantworteten die beiden TBV-Spieler die Fragen der Kinder zwischen den Gruppen- und Finalspielen.   

„Es war wieder eine rundum gelungene Veranstaltung“, resümierte Christian Plesser anschließend. „Vielen Dank an die Lehrer und die Kinder für ihr Engagement und die Teilnahme, wir haben richtig guten Sport gesehen und freuen uns, dass der Handball einen immer größeren Stellenwert im lippischen Grundschulsport bekommt. Danke auch an die Helfer und die TBV-Profis für ihren Einsatz während des ganzen Tages.“

Zur Bildergalerie

Menu
Lädt...
TOP