Europäische Länderspiele absolviert, bald startet die WM

Der erste Teil der internationalen Spiele in der Qualifikation für die EHF Euro 2022 und den EHF Euro Cup ist absolviert. Oder auch nicht, denn drei Partien, an denen Lemgoer Spieler beteiligt gewesen wären, sind ausgefallen. Wegen eines Corona-Falls in Reihen des schwedischen Teams konnten beide EM-Quali-Spiele gegen Montenegro nicht stattfinden. Jonathan Carlsbogård und Peter Johannesson trainierten stattdessen mit dem „Tre Kronor“-Team und bereiteten sich auf die Weltmeisterschaft in Ägypten vor, die am 14. Januar beginnt. Erst am Sonntag wurde seitens der IHF entschieden, dass entgegen der ursprünglichen Planung von 20 oder sogar 30 % Zuschauerkapazität nun doch vor leeren Rängen gespielt wird. Dafür hatten sich auch die Kapitäne der europäischen Nationalmannschaften stark gemacht.

Wegen der dramatischen Witterungsbedingungen in Spanien und des Wintereinbruchs mit großen Schneemengen musste auch die EHF Euro Cup-Rückspiel der Spanier mit Gedeón Guardiola gegen Kroatien ausfallen. Die Kroaten konnten schlicht und einfach nicht anreisen, der Flughafen in Madrid war gesperrt. Im Hinspiel in Kroatien mussten die Iberer eine 31:28-Niederlage hinnehmen.

Der Lemgoer Linksaußen Bjarki Már Elísson hingegen konnte mit der isländischen Nationalmannschaft beide EM-Quali-Spiele gegen Portugal bestreiten. Setzte es im Hinspiel in Porto noch eine knappe 26:24-Niederlage, konnten die Wikinger das Rückspiel dank einer sehr guten zweiten Halbzeit deutlich erfolgreicher gestalten und gewannen mit 32:23. Elísson war mit neun Treffern bester Torschütze seines Teams.

Die Lemgoer Niederländer Bobby Schagen, Dani Baijens und Mark van den Beucken holten mit ihrem Team im EM-Quali-Rückspiel gegen die favorisierten Slowenen ein 27:27-Unentschieden, nachdem sie noch zehn Minuten vor dem Ende mit fünf Toren im Rückstand lagen. Kapitän und Rechtsaußen Bobby Schagen steuerte vier Treffer zum Sieg bei, Dani Baijens drei. Im Hinspiel, in dem auch Niko Blaauw zum Einsatz kam und sein erstes Länderspieltor erzielte, setzte es hingegen nach einer 15:14-Halbzeitführung aufgrund einer schwachen zweiten Halbzeit eine deutliche 23:34-Niederlage. Die Niederländer kehren in den nächsten Tagen nach Lemgo zurück und steigen wieder ins Mannschaftstraining und die Vorbereitung auf die Bundesligaspiele im Jahr 2021 ein.

Das WM-Vorrunden-Programm für Nationen mit TBV-Spielern und den DHB sieht wie folgt aus:

Bjarki Már Elísson mit Island (Gruppe F):
Donnerstag, 14. Januar 2021: Island – Portugal (20.30 Uhr)
Samstag, 16. Januar 2021: Island – Algerien (20.30 Uhr)
Montag, 18. Januar 2021: Island – Marokko (20.30 Uhr)

Jonathan Carlsbogård und Peter Johannesson mit Schweden (Gruppe G):
Donnerstag, 14. Januar 2021: Schweden- Nord-Mazedonien (20.30 Uhr)
Samstag, 16. Januar 2021: Chile – Schweden (20.30 Uhr)
Montag, 18. Januar 2021: Schweden – Ägypten (18.00 Uhr)

Gedeón Guardiola mit Spanien (Vorrunde Gruppe B):
Freitag, 15. Januar 2021: Spanien - Brasilien (18.00 Uhr)
Sonntag, 17. Januar 2021: Polen - Spanien (20.30 Uhr)
Dienstag, 19. Januar 2021: Spanien - Tunesien (18.00 Uhr)

Deutschland (Gruppe A):
Freitag, 15. Januar 2021: Deutschland - Uruguay (18.00 Uhr, live in der ARD)
Sonntag, 17. Januar 2021: Kapverdische Inseln - Deutschland (18.00 Uhr, live in der ARD)
Dienstag, 19. Januar 2021: Deutschland – Ungarn (20.30 Uhr, live im ZDF)

Alle WM-Spiele werden auf Sport Deutschland TV übertragen, das Turnierticket kostet 10 €.

Update 13.02.21: Ebenso wie die USA hat auch Tschechien die WM coronabedingt abgesagt. Die Schweden treffen daher in ihrem ersten Vorrundenspiel auf den Nachrücker, die Ländervertretung von Nord-Mazedonien.

Menu
Lädt...
TOP